Das El-dorado für Sportkletterer

Arco ist eine kleine Stadt in Norditalien, nur wenige Kilometer entfernt vom nördlichen Ende des Gardasees. Hier gibt es unzählige Gebiete zum Sportklettern, sowie einige hundert Linien im Mehrseillängenstil, wobei diese oft sportklettermäßig abgesichert sind…Und das alles in feinstem Kalk! - wobei dieser in den am meisten frequentierten Routen auch schon mal ganz schön abegspeckt sein kann und damit eine ganz andere Herausforderung an den Kletterer stellen kann. Arco selbst ist das Zentrum des europäischen Sportklettern, was sich an den jährlich stattfindenden „Rockmasters“, einem der bekanntesten Wettkämpfe für das Leadklettern, den vielen Klettershops in der Stadt, der Offenheit gegenüber Kletterern und auch der ein oder anderen Persönlichkeit, die man dort trifft, leicht erkennen lässt. Die beste Jahreszeit, um sich dort auszutoben, ist von Ende März bis Mitte Mai oder von Ende August bis Anfang November. Bekannte Unterkünfte sind der Campingplatz Arco oder der Camping Zoo, welche beide unweit von der Stadt entfernt liegen oder eine der vielen Ferienwohnungen oder Hotels und Hostels. Das Gebiet Massone, 5 Minuten mit dem Auto, 15 Minuten mit dem Rad und circa 30-45 Minuten zu Fuß von Arco entfernt, ist das größe und bekannteste Sportklettergebiet. Hier findet ihr Routen in jedem Schwierigkeitsgrad und sogar überhängende Wände, an welchen ihr auch an einem Regentag klettern könnt. Mit stark abgespeckten Griffen und Tritten, die euch auch mal an den Rand eures Vertrauens in Schuhe und Kraft treiben können, müsst ihr aber rechnen. Den Weg hoch, ans Ende des Gebietes, sollte man auf jeden Fall auch einmal in Kauf nehmen, um sich dort einen der eindrucksvollsten Überhänge in Europa, mit der bekannten Route „Underground“ (9a), anzusehen.

Life Hacks für Arco

  • Zu spät angekommen, um auf den Campingplatz zu fahren? – Stellt euch auf den kostenpflichtigen Parkplatz, an dem ihr auf dem Weg zum Campingplatz vorbeigefahren seid, oder fahrt die Straße, an einem weiterem Campingplatz und zwei Restaurants vorbei, bis ihr zu einem alten Wehr am Fluss kommt. Dort kann man in der Regel auch ungestört die Nacht verbringen.
  • Regentage entweder in einer der Bars in der Stadt oder, falls ihr doch klettern wollt, in Massone verbringen
  • Shoppingking/-queen?! – Fahrt zwischen Ende August und Mitte September hin, dann gibt es oft Rabattaktionen bis 70%. Daher auch keine Ausrüstung vor, sondern während dem Urlaub kaufen!
  • Pizzeria Pace (am großen Platz vorbei, der Fußgängerzone weiter folgend) ist das beste Restaurant in Arco. Außerdem als Nachtisch: Eis bei Marco (Tarifa, Gelateria), das beste Eis, bekannt unter allen Kletterern.

Kletterführer in unserer Bücherei

  • Klettern in Arco; ISBN 88 87890 50 1